Träume

Wenn meine Kinder noch etwas größer sind, dann möchte ich ein Projekt realisieren, dass mir seit Jahren im Kopf herumgeistert, ich möchte eine wirklich freie Schule in Aschaffenburg gründen.

Eine Schule, die Kindern die Möglichkeit bietet, sich selbst auszuprobieren, sich selbst zu entdecken, die eigenen Talente zu erkennen und auszudrücken und mit Spaß und Freude all das zu lernen, was sie für ihr späteres Leben brauchen. Eigenverantwortung und Selbstständigkeit werden von den begleitenden Erwachsenen vorgelebt und an die Kinder weitergegeben. Echtes Vertrauen ins Leben und in die Fähigkeiten der Kinder bestimmt die Atmosphäre in dieser Schule. Die begleitenden Erwachsenen unterstützen jedes Kind ganz individuell in seiner Entwicklung, leiten an, beraten und interessieren sich ernsthaft für jedes Kind, für seine Bedürfnisse, Wünsche und Ziele. Der Umgang ist geprägt vom Miteinander und vom Respekt gegenüber dem Leben, der Erde und den Mitmenschen.

Die freie Schule soll die bestehende Regelschule nicht ersetzen, denn es gibt Kinder, die in dieser gut klarkommen. Die freie Schule soll ein Angebot parallel zur Regelschule sein, das allen Kindern offensteht, die nicht an der Regelschule lernen wollen oder können.

In meinem Traum beginnt die freie Schule bereits ab der 1. Klasse und führt bis in die Oberstufe, wobei sie je nach Bedarf und Wunsch alle Schulrichtungen und Schulabschlüsse abdeckt. Idealerweise kommen die Grundschüler dieser Schule bereits aus einem "freien" Kindergarten, in dem sie sehr selbstbestimmt und ihren Bedürfnissen entsprechenden betreut wurden.

Wenn Sie Interesse haben, in diesem Projekt mitzuwirken, dann sollten wir uns kennenlernen!

 

<-- zurück